Skip to main content

Im Test: Schwaiger DTR700HD

*
Testergebnes Schwaiger DTR700HD

Testergebnes Schwaiger DTR700HD

Wie auch bei den beiden vorherigen Test für den XORO HRT 8720 und dem Strong SRT 8540 liegt auch der Test des Schwaiger DTR700HD auf den gleichen Grundlagen zugrunde.

Hardware des Schwaiger DTR700HD

Der Schwaiger DTR700HD verfügt über folgende Anschlüsse:

  • HDMI
  • Scart
  • digitaler Audio-Ausgang (koaxial)
  • 2x USB 2.0
  • LAN (Ethernet 10/100)
  • Antenneneingang
  • SmartCard-Leser

Positiv ist, dass der Schwaiger DTR700HD über zwei USB-Anschlüsse verfügt. Ein USB-Anschluß befindet sich auf der Rückseite des Gerätes, der andere an der linken Seite. Wer einen alten Fernseher ohne HDMI nutzt, kann den Receiver per Scart mit dem TV verbinden.

Funktionsumfang

Schön ist die Möglichkeit Einstellungen per USB sichern zu können. Auch ein Sleep Timer, eine Kindersicherung, einen Mediaplayer und Videotext können genutzt werden. Als Sprachen stehen Deutsch und Englisch zur Verfügung. Die freenet TV Multithek kann mit einer Internetverbindung genutzt werden. Die aktuelle Kanalnummer wird vierstellig am Gerätedisplay angezeigt.

Der Schwaiger DTR700HD bietet keine volle PVR-Funktionalität, lediglich ein TimeShift ist standartmäßig möglich.

Benutzerfreundlichkeit / Bedienung

Erstinbetriebnahme / Grundlagen der Bedienung

Schwaiger DTR700 - On Screen Display

Schwaiger DTR700 – On Screen Display

Der Schwaiger DTR700HD startet zunächst mit einem „freenet TV“-Logo. Step by Step wird dann der Installations-Assistent angezeigt. Beginnent mit der Sprachauswahl (Deutsch/Englisch). Danach folgen Auflösung, Internetverbindung, Antennenverstärker und abschließend der Sendersuchlauf. Dieser benötigt ca. 2-3 Minuten. Insgesamt wirkt der Assistent sehr aufgeräumt und intuitiv zu bedienen. Danach erscheint nochmals kurz das Logo von freenet TV und der Receiver wechselt danach in den TV-Modus.

Was bei der Bedienung im TV-Modus positiv auffällt, ist das die Sender zum einen mit P+ / P- direkt durchgezappt werden können oder man alternativ auch die Pfeil hoch und runter Tasten genutzt werden können. Wobei in diesem Fall der Sender erst umgeschaltet wird wenn dieser mit OK bestätigt wird. So kann direkt per OSD gesehen werden welche Sendung läuft. Dies ist dadurch das die Sender nicht erst umgeschaltet werden müssen noch schneller von der Bedienung her. Sender können über den Menüpunkt „Einstellungen – Favoriten – All“ bearbeitet werden. Der Titel Favoriten ist hierbei etwas irreführent.

Schwaiger DTR700 - EPG

Schwaiger DTR700 – EPG

Das EPG zeigt während der Nutzung das aktuelle Programm verkleinert an. Es lassen sich zu den Sendungen detailierte Informationen anzeigen. Es lassen sich keine Umschalterinnerungen hinterlegen.

Videotext kann per „TEXT“-Taste aktivieren und deaktivieren.

PVR

Der im Test verwendete USB-Stick funktionierte erst nachdem dieser über das Einstellungsmenü und dem Punkt „Speichermedium einrichten“ mit ext4 (Linux) neu formatiert wurde. Timeshift ist bisher nicht bei den verschlüsselten Privatsendern möglich. Dies soll sich jedoch nach der Einführungsphase möglich sein. Beim verwenden der Timeshiftfunktion wird leider keinerlei Informationen per OnScreenDisplay angezeigt. Man halt also keinen Anhaltspunkt, wo man sich zur Zeit bei der Wiedergabe befindet oder mit welchem Tempo gerade gespult wird.

Der Schwaiger DTR700HD unterstützt im Auslieferungszustand keine Aufnahmen von Sendungen (Manuel/Timer). Die Aufnahmeplanung bzw. Wiedergabe von Aufnahmen soll jedoch in Zukunft kostenpflichtig erweiterbar sein (kann dann für vorraussichtlich 19,90 Euro per Software aktiviert werden).

Multithek

Schwaiger DTR700 - freenet.tv Menü

Schwaiger DTR700 – freenet.tv Menü

Die Nutzung der Multithek steht dann zur Verfügung wenn der Schwaiger DTR700HD z.B. per LAN ans Internet angeschlossen ist. Die Menüführung der Multithek wirkt noch etwas hakelig, insbesondere was die Geschwindigkeit angeht. Zudem ist beim Test der Receiver auch einmal bei der Nutzung der Multithek hängen geblieben, so dass das Gerät neugestartet werden mußte. Zum Teil ist das Streaming von Live-Sendern mit Pixelfehlern behaftet. Des weiteren bleibt auch die OSD-Information „Der Stream wird geladen… Bitte haben Sie etwas Geduld.“ mitten im Bild stehen und verschwindet nicht. Auf Rückfrage mit der Schwaiger-Technik-Hotline sagte man mir, das dies ein Softwareproblem seitens der Mutlithek und freenet TV ist. Hier ist man auf ein Update seitens freenet TV angewiesen.

Menüfunktionen

Schwaiger DTR700 - Menu

Schwaiger DTR700 – Menu

Hier möchte ich auf einige besondere Funktionen eingehen, die der Schwaiger DTR700HD unterstützt. Neben einem Auto-Standy Timer ist auch ein Sleep Timer per Menüaufruf möglich. Zudem kann als Energeiesparfunktion ausgewählt werden ob ein Schnellstart oder ein Energiespar-Modus genutzt werden soll. Die Einstellungen des Receiver und die Sender/Favoriten lassen sich im übrigen per USB Sichern und Wiederherstellen.

Optik

Das Gehäuse des Schwaiger DTR700HD ist optisch gut gestaltet. Das OnScreenDisplay bzw. Menü ist könnte in einem etwas moderneren Design daherkommen.

Fazit Bedienung

Schwaiger DTR700HD Fernbedienung

Schwaiger DTR700HD Fernbedienung

Die Bedienung des Schwaiger DTR700HD ist gut, lediglich folgende drei Punkte sind eher suboptimal:

  • kein OSD während der Nutzung von Timeshift
  • Die Bearbeitung der Kanalliste befindet sich im Menüpunkt Favoriten
  • Die Multithek ist etwas langsam und hakelig

Sonstiges

Was negativ auffällt, ist das direkt an der Griffmulde der Fernbedienung der Öffnungsmechanismus des Batteriefaches ist. Das sich dieser dort befindet wäre soweit noch nicht wirklich schlimm, jedoch ist die Klappe scharfkantig und wirkt wirklich störend wenn die Fernbedienung in der Hand gehalten wird. Die Tastenanordnung ist soweit ganz gut auf der Fernbedienung, die wichtigsten Tasten sind zentral angeordnet.

Preis/Leistung

Schwaiger DTR700HD, Weiß/Schwarz

ab 29,43 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt. zzgl. Versandkostenaktualisiert: 21.11.18 16:41
Details+Preisvergleichzu SATURN*
Der DVB-T2 HD Receiver „Schwaiger DTR700HD“ liegt mit ca. 129 Euro eher im mittleren Preissegment. Das Gerät verfügt zwar über einen Scart-Anschluß und einen Zugriff auf die Multithek, jedoch sind leider keine Aufnahmen von Sendungen möglich. Dadurch erhält der Receiver mit 79,81 Punkten die Note „Befriedigend“ für die Preis/Leistung.

Fazit / Gesamtnote

Mit 80,29 Punkten ist der Schwaiger DTR700HD insgesamt auch mit „Befriedigend“ zu benoten. Wäre eine volle PVR-Funktion und bessere Bedienung vorhanden (dazu gehört auch die Handlichkeit der Fernbedienung), dann wäre das Fazit besser ausgefallen.


Ähnliche Beiträge