Skip to main content
*

Tests, Berichte, Informationen, News und Links wo Ihr einen „DVB-T2 HD Receiver“ kaufen könnt.


neue DVB-T2 HD Receiver:

1234
freenet TV - CI+ Modul (irdeto Entschlüsselung) Xoro HRT 8770 TWIN, schwarz SAMSUNG GX-MB 540 TL/ZG Media BoxLite freenet TV, Schwarz STRONG SRT 8541 Paket mit Tarif FREENET TV 24 MONATE
Modellfreenet TV DVB-T2 HD CI+ Modul Paket mit Tarif FREENET TV 24 MONATEXoro HRT 8770 TWIN, schwarzSamsung GX-MB540TL Media Box Lite freenet TV, schwarz – Paket mit Tarif FREENET TV 24 MONATESTRONG SRT 8541 Paket mit Tarif FREENET TV 24 MONATE
Preis

19,95 €

in Verbindung mit einem Vertrag mit einer Mindestlaufzeit von 24 Monaten

 

ab 63,63 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt. zzgl. Versandkostenaktualisiert: 22.08.17 14:31

49,95 €

in Verbindung mit einem Vertrag mit einer Mindestlaufzeit von 24 Monaten

 

9,95 €

in Verbindung mit einem Vertrag mit einer Mindestlaufzeit von 24 Monaten

 

Details+Preisvergleichzu Mobilcom-Debitel*Details+Preisvergleichauf anzeigen*Details+Preisvergleichzu Mobilcom-Debitel*Details+Preisvergleichzu Mobilcom-Debitel*

aktuelle Tests:



zu weiteren Tests


News:


freenet TV exklusiv bei mobilcom-debitel

mobilcom-debitel bietet exklusiv eine Vertragsmöglichkeit für freenet TV schon ab 5,75 Euro im Monat. Im Gegensatz zur direkten Freischaltung über freenet.tv, welches nur eine jährliche Zahlung bietet (hier werden direkt 69€ für das ganze Jahr fällig) und im voraus gezahlt werden muß, bietet mobilcom-debitel eine monatliche Zahlung an. Dazu gibt es eine Reihe an Angeboten und Aktionen, die im folgenden genauer erklärt werden.

...weiterlesen

zu weiteren News


getestete DVB-T2 HD Receiver:

ModellTestergebnisPreis
1 Fuba ODT 300 Fuba ODT 300

83.36%

"GUT"

ab 94,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt. zzgl. Versandkostenaktualisiert: 22.08.17 14:30
Details+Preisvergleichzu Conrad*
2 TechniSat DigiPal T2 HD, schwarz TechniSat DigiPal T2 HD, schwarz

79.5%

"BEFRIEDIGEND"

ab 9,30 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt. zzgl. Versandkostenaktualisiert: 22.08.17 14:30
Details+Preisvergleichzu EURONICS*
3 Strong SRT 8540 Strong SRT 8540

77.57%

"BEFRIEDIGEND"

ab 19,95 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt. zzgl. Versandkostenaktualisiert: 22.08.17 14:29
Details+Preisvergleichzu Conrad*
4 Xoro HRT 8720 Xoro HRT 8720

83.88%

"GUT"

ab 49,90 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt. zzgl. Versandkostenaktualisiert: 22.08.17 14:29
Details+Preisvergleichauf anzeigen*
5 Schwaiger DTR700HD, Weiß/Schwarz Schwaiger DTR700HD, Weiß/Schwarz

80.29%

"BEFRIEDIGEND"

ab 84,97 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt. zzgl. Versandkostenaktualisiert: 22.08.17 14:30
Details+Preisvergleichauf anzeigen*

Produktempfehlung DVB-T2 HD Receiver mit einem Scart-Anschluß:

Folgende Geräte besitzen einen Scart-Anschluß und können somit auch an einem Fernseher ohne HDMI-Anschluß genutzt werden.

123
STRONG SRT 8541 Paket mit Tarif FREENET TV 24 MONATE HUMAX Digital HD NANO DVB-T2 IR Strong SRT 8540
ModellSTRONG SRT 8541 Paket mit Tarif FREENET TV 24 MONATEHUMAX Digital HD NANO DVB-T2 IRStrong SRT 8540
Testergebnis -

84.77%

"Produktbewertung ohne ausführlichen Test"

77.57%

"BEFRIEDIGEND"

Preis

9,95 €

in Verbindung mit einem Vertrag mit einer Mindestlaufzeit von 24 Monaten

 

ab 15,11 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt. zzgl. Versandkostenaktualisiert: 22.08.17 14:30

ab 19,95 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt. zzgl. Versandkostenaktualisiert: 22.08.17 14:29
Details+Preisvergleichzu Mobilcom-Debitel*Details+Preisvergleichzu EURONICS*Details+Preisvergleichzu Conrad*

Produktempfehlung DVB-T2 HD Receiver mit PVR-Funktion:

Diese Receiver haben eine PVR-Funktion und erlauben das aufnehmen von TV-Sendungen über eine per USB angeschlossene Festplatte oder einem USB-Stick.

123
HUMAX Digital HD NANO DVB-T2 IR Microelectronic m 4HD IR Opticum AX 360 PVR, schwarz
ModellHUMAX Digital HD NANO DVB-T2 IRMicroelectronic m 4HD IROpticum AX 360 PVR, schwarz
Testergebnis

84.77%

"Produktbewertung ohne ausführlichen Test"

- -
Preis

ab 15,11 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt. zzgl. Versandkostenaktualisiert: 22.08.17 14:30

ab 25,20 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt. zzgl. Versandkostenaktualisiert: 22.08.17 14:30

49,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt. zzgl. Versandkostenaktualisiert: 22.08.17 14:31
Details+Preisvergleichzu EURONICS*Details+Preisvergleichzu Conrad*Details+Preisvergleichauf anzeigen*

Produktempfehlung DVB-T2 HD Receiver mit einem Tripple-Tuner:

Folgender Receiver besitzen einen Tripple-Tuner.

123
TechniSat Digit ISIO STC, silber TechniSat Digit ISIO STC, schwarz TECHNISAT TECHNISAT DIGIT UHD+ HDTV Receiver mit 6 Monate HD+ HD+ Karte inklusive, Schwarz
ModellTechniSat Digit ISIO STC, silberTechniSat Digit ISIO STC, schwarzTechniSat DIGIT UHD+ mit 6 Monate HD+, Schwarz
Testergebnis - - -
Preis

ab 299,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt. zzgl. Versandkostenaktualisiert: 22.08.17 14:28

ab 319,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt. zzgl. Versandkostenaktualisiert: 22.08.17 14:28

ab 399,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt. zzgl. Versandkostenaktualisiert: 22.08.17 14:30
Details+Preisvergleichzu Technik-Profis.de*Details+Preisvergleichzu Reichelt Elektronik*Details+Preisvergleichzu Media Markt*

Woman with remote control in front of TV set

DVB-T2 HD

Die Technik entwickelt sich immer weiter und dieses gilt auch für das digitale Antennenfernsehen. Ca. 1,1 Millionen Haushalte in NRW schauen über Antennenempfang fernsehen und dieses jetzt noch mit der Übertragungstechnik DVB-T. Das Programmangebot ist jetzt schon sehr vielfältig, jedoch geht hier auch noch viel mehr. Das alles ist mit Digital Video Broadcasting – Terrestrial, 2nd generation (DVB-T2) möglich. Auf Deutsch heißt dieses etwa „Digitale Videoübertragung – zweite Generation des erdgebundenen Antennenfernsehens“. Diese Übertragungstechnik gibt es ebenfalls für DVB-S (Satellit) und DVB-C (Kabel). Auch hier ist die zweite Generation schon erreicht und umgesetzt, also wird es für das Antennenfernsehen Zeit, die neue Technik umzusetzen und den Haushalten eine verbesserte Qualität und ein größeres Programmangebot zu bieten. In vielen Ländern, wie auch in Österreich gibt es die DVB-T2 Technik schon. Ein größeres Programmangebot und Full HD sind da schon Gewohnheit. Deutschland zieht nach und verbessert auch den eigenen Standard und kann sogar mit der Kombination DVB-T2 und HEVC (h.265) internationaler Spitzenreiter werden. Die Nachfrage der Zuschauer nach Sendern in HD Qualität steigt rapide an. Das Problem von einem Privatsender, der verschlüsselt ist, gibt es hier zuerst auch, kann aber leicht behoben werden. Der Privatsender, der verschlüsselt ist, kann entschlüsselt werden und somit ohne Probleme geschaut werden und dieses in bester Qualität. HbbTV (Zusatzdienste die per roter Taste abrufbar sind) und auch Videotext/Teletext werden ebenfalls verfügbar sein.

Was ist DVB-T2 HD überhaupt und was für Vorteile bietet es?

DVB-T2 HD ist eine Weiterentwicklung des Antennenfernsehens DVB-T. HDTV ist Alltag – Deutschland ist in vielen Fällen hoch auflösendes Fernsehen gewöhnt. Dadurch das DVB-T2 und HEVC kombiniert werden, wird die Qualität und die Auswahl an Programmen verbessert und erweitert. Das heißt, es wird überwiegend in Full HD geschaut und rund um 40 weitere Programme in den Ballungsräumen. Zum Vergleich: Mit DVB-T sind jetzt gerade mal um die 20 – 25 Programme zu empfangen. Eine konkrete Aussage über die erweiterte Programmauswahl lässt sich nicht sagen, da es von Gebiet zu Gebiet verschieden sein wird, da es Belegungsvorgaben von den zuständigen Landesmedienanstalten geben wird. Des Weiteren hängt dieses von den Plattformbetreibern und Programmveranstaltern ab. Jedoch steht fest, dass es eine größere Programmvielfalt geben wird. Bilder mit 1920 mal 1080 Bildpunkten (2.073.600 Pixel) werden mit der neuen Übertragungstechnik gesendet und dabei mit 50 Vollbildern pro Sekunde. Über die terrestrische Verbreitung werden so digitale Fernsehsignale übertragen. Der Nachfolger überzeugt durch eine höhere Effizienz, so können z.B: Signale für HD-TV (High-Definition Television) übertragen werden. Das Signal ist robuster, die Umschaltzeiten sind kürzer und die Verbreitung ist kostengünstiger da die Frequenzen effizienter genutzt werden. Siehe auch „Merkmale und Technik von DVB-T2“.

Kompatibilität zum Antennenfernsehen DVB-T?

Eine Kompatiblilität zu DVB-T ist nicht gegeben, das heißt dass in der Regel DVB-T Geräte kein DVB-T2 empfangen können. Andersherum ist es möglich mit einem neuen DVB-T2 Gerät das bisherige DVB-T-Signal zu empfangen. Das heißt das bei der Umstellung zu DVB-T2 dann neue Settop-Boxen (Digital-Receiver) benötigt werden. Zusätzlich wird in Deutschland bei DVB-T2 ein neues Kompressionsverfahren angewendet (High Efficiency Video Coding – HEVC / H.265). Dies ist zwar kein allgemeiner Standard bei DVB-T2 jedoch ist dies in Deutschland so spezifiziert. Dies nennt sich dann hier „DVB-T2 HD“ bzw. „freenet TV“. Es wurde ein offizielles Logo vorgestellt, das die Geräte kennzeichnen soll, die uneingeschränkt kompatibel zum in Deutschland eingesetzten HEVC sind (incl. Decodierungstechnik für verschlüsselte Sender).

Für wann ist es die Verbesserung geplant und aus welchem Grund?

Der komplette Umstieg in den Ballungsräumen ist für ende März 2017 geplant und bundesweit Mitte 2019. Es gibt aber schon dieses Jahr, bereits seit dem 31. Mai 2016, reichweitenstarke Sender in ausgewählten Ballungsräumen, die über DVB-T2 HD empfangbar sind. Ein Grund für die Umstellung ist, dass das Frequenzspektrum für die Terrestik reduziert wird, da Vorgaben des Bundes im Juni 2015 dieses forderten. Außerdem ist es wichtig, dass auch HD-TV über die Terrestrik zu empfangen ist, da viele Zuschauer erwarten und es auch von vielen Programmen schon angeboten wird. Bisher gab es einen Modellversuch in Hamburg, München und Berlin. Der WDR testete in Köln/Bonn. Eine genauere Aufstellung des Zeitplans findet Ihr hier…

Welches sind die Ballungsräume in denen seit Mai 2016 „DVB-T2 HD“ zu empfangen ist?

Die Ballungsräume und Regionen sind die Orte, an denen schon seit dem 31. Mai 2016 die ersten Sender in HD via DVB-T2 HD zu empfangen sind. Dieses ist die Einführungsphase mit sechs Programmen in HD-TV. Folgende 18 Räume gehören dazu: Bremen/Unterweser, Hamburg/Lübeck, Kiel, Rostock, Schwerin, Hannover/Braunschweig, Magdeburg, Berlin/Potsdam, Jena, Leipzig/Halle, Düsseldorf/Rhein/Ruhr, Köln/Bonn/Aachen, Rhein/Main, Saarbrücken, Baden-Baden, Stuttgart, Nürnberg und München/Südbayern.
Hier können nach der Einführungsphase bis zu 40 Programme empfangen werden und auch die verschlüsselten Privatsender, zuerst kostenlos geschaut werden. Natürlich sind und bleiben die öffentlich-rechtlichen Sender umsonst.
TV Decoder

Digital-Receiver/TV-Geräte für den Empfang von „DVB-T2 HD“ bzw. „freenet TV“

Empfangsgeräte, wie Fernsehgeräte, DVB-T2 HD-Receiver etc., die mit einem grünen DVB-T2 HD-Logo bzw. freenet TV-Logo gekennzeichnet sind, sind Voraussetzung diese Verbesserung nutzen zu können. Wenn das Logo nicht vorhanden ist, können die Fernsehgeräte trotz dessen weiter genutzt werden. Jedoch ist eine Anschaffung von externen Empfangsgeräten erforderlich. Schon seit 2015 sind viele Fernseher, die für DVB-T2 HD geeignet sind, im Handel zu kaufen. Nicht jedes Gerät ist als DVB T2 HD Gerät berechtigt, da es dem „Minimum Requirements for DVB-T2 in Germany“ erfüllen muss. Die geeigneten Geräte besitzen eine Entschlüsselungsfunktion, die für die neue Technik von Bedeutung sein wird. Es gibt Geräte, die im Ausland, als DVB T2 Geräte gekennzeichnet sind. Dieses ist zum Beispiel in Skandinavien und Österreich der Fall, jedoch wird dieses nicht automatisch in Deutschland als geeignet eingestuft.

Falls das TV-Gerät keinen entsprechenden Tuner für DVB-T2 HD hat, kann eine externe Settop-Box verwendet werden. Diese Digital-Receiver sind ebenfalls an dem entsprechenden Logo zu erkennen und damit der Empfang geeignet. Es gibt hier verschiedene Produktklassen/-kategorien und daher auch unterschiedliche Anschaffungskosten.

Der Großteil aller Geräte die bisher mit der Kennzeichnung DVB-T2 tragen und verkauft werden/wurden können nicht mit dem in Deutschland genutzten DVB-T2 HD verwendet werden. Dies liegt z.B. daran, das der Codec HEVC von dem jeweiligen Empfänger nicht unterstützt wird oder keine Smart-Card eingelegt werden kein CI+ Modul eingesetzt werden kann um verschlüsselte Sender zu empfangen. Einige dieser FTA-Receiver, die ausschließlich den Empfang der FTA-Programme (Free to Air = umverschlüsselte Programme) ermöglichen, habe ich in der Kategorie „DVB-T2 Receiver für unverschlüsselte Programme“ aufgeführt. Des weiteren gibt es „DVB-T2 FTA-Receiver incl. SmartTV-Box-Funktion„, die ein Android-OS haben und Apps und Streaming unterstützen.

Mittlerweile gibt es einige Digital-Receiver die DVB-T2 HD incl. der verschlüsselten Sender unterstützen (freenet TV). Falls man bereits jetzt ein DVB-T2 kompatibles Gerät besitzt, kann es auch noch mit dem bisherigen DVB-T genutzt werden.

Remote

Das Programmangebot:

Das Programmangebot wird durch die Umstellung auf DVB-T2 HD erweitert. Das erfreut die Menschen, die einen Antennenempfang besitzen. Für rund 40 Programme ist eine Übertragung via DVB-T2 HD geplant – Fast das doppelte an jetzigen Sendern. Bessere Bildqualität und ein digitaler Raumklang (Dolby Digital 5.1) bringt die neue Technik mit sich. Die genaue Programmbelegung wurde noch nicht festgelegt, es sollen jedoch die bekanntesten Sender mit dabei sein (u.a. RTL, Sat1 und ProSieben). Ob auch Radioprogramme hierüber empfangen werden können wurde bisher noch nicht final entschieden.

Welche Kanäle können empfangen werden?
Hier gibt es schon einige Vermutungen, die aber, wie schon erwähnt, noch nicht bei allen Kanälen feststehen. Ab Mai stehen zunächst folgende Sender zum Empfang bereit:

  • DasErste HD – ARD
  • ZDF HD
  • RTL HD
  • VOX HD
  • Pro7 HD
  • SAT.1 HD

Die öffentlich-rechtlichen Programme werden alle frei empfangbar sein. HD-Sender der Privatsender werden verschlüsselt ausgestrahlt. Dafür wird dann ein monatliches Entgelt erhoben (ab 2017), wie auch schon bei den HD-Sendern über DVB-C (Kabelfernsehen) oder DVB-S (Satelitenfernsehen) bekannt. Hierbei soll es sich um 5,75 Euro im Monat handeln. Weitere Informationen gibt es unter „Sender bzw. Programmbelegung mit DVB-T2 HD„. Da bereits jetzt die privaten Sender in HD-TV verschlüsselt ausgestrahlt werden, benötigt man zum Empfang dieser schon jetzt einen „freenet TV Receiver“ oder das „freenet TV CI+ Modul“ für DVB-T2 HD fähige Fernseher.

Was die einzelnen TV-Kanäle über DVB-T2 HD sagen

Offen gegenüber der neuen Technik bzw. des neuen Angebots ist ZDF, die dem Antennennutzer genau das gleiche Programmangebot bieten möchte, wie den Kabel- und Satellitennutzern. Auch NDR versucht das Beste daraus zu machen. Statt ihrer 8 Programme, möchten sie auf 10 bis 14 Programme erweitern. ProSiebenSat.1 Media möchte ebenfalls sechs ihrer Privatsender (Sat.1, Pro7, Kabel Eins, Sixx, Sat.1 Gold und Pro7 Maxx) über DVB-T2 anbieten, jedoch wird hier noch keine Aussage über die Funktion des Full-HD’s getätigt.

watching tv

Empfangsantenne:

Falls vorhanden kann ein bisherige Zimmer- Außen- oder Dachantenne i.d.R. Weiterhin verwendet werden. Auch eine Neuausrichtung wird nur ein einzelnen Fällen, die gesondert bekannt gegeben werden, von Nöten sein.

Falls eine Zimmerantenne verwendet wird, sollte diese möglichst in Fensternähe aufgestellt werden. In dem Bereich „DVB-T Antennen“ findet ihr einige Bestseller an Antennen.

 


Newsübersicht: